WonderWax

… sorry, this site is only available in German!

8 Comments

  1. Volker

    Die ersten kleinen Praxistests auf Maschsee und Leine waren vielversprechend. Das Wunderwachs lässt sich sehr angenehm auftragen und scheint zu wirken.
    Sehr freundliche und hilfsbereite Kommunikation bei einer Nachfrage zur Bestellung -> alles bestens.

  2. Angelika

    Beim Paddeln habe ich das Wachs bislang nicht ausprobiert. Ich habe da auch wenig Probleme mit Blasen. Aber insbesondere im Sommer habe ich sehr dicke rissige Hornhaut an den Fersen. Da hilft mir das Lanolin gerade sehr. Ich trage das Lanolin dünn auf und dann kommen möglichst Wollsocken drüber. In diesem “Sommer” bislang ja auch sehr angenehm 😉
    Außerdem steht noch Ringelblumensalbe mit Lanolin auf meiner ToDo-Liste. Die Ringelblumen sind schon gesammelt 🙂

  3. Michael

    Bin bei TURA beim Drachenboottraining drauf gestoßen. Ich hatte vom letzten Ausdauertraining noch erste Anzeichen von Blasen an den Händen. Dank einer Leihgabe eines Teammitglieds bekam ich das Wunderwachs in die Hände.
    Das folgende Training konnte ich ohne Probleme überstehen. Keine neuen Blasen und die vorhandenen wurden nicht schlimmer. Genial! Schnell bestellt und prompt geliefert. So macht Paddeln noch mehr Spaß. Danke Steffen

  4. Martha Zöllner

    Ich benutze das Wunderwachs seit ca. Oktober 2019. Im Winter ist es etwas fest, da hilft es, die kleine Dose direkt am Körper zu tragen. Bei warmen Temperaturen ist es leicht einzureiben. Es beugt tatsächlich der Blasenbildung vor. Ich neige außerdem zu Schwielenbildung, was durch das Wachs gemildert wird.Ich kann das Wachs nur empfehlen.
    Martha

  5. Maren

    Mit Wunderwachs unterwegs in Ostgrönland:
    In der Kälte war das Wachs recht hart. Man musste es gut einmassieren. Dann wurde es etwas klebrig, aber genau richtig für den guten Schutz beim Paddeln: keine Blasen, keine Schwielen, keine Risse an meinen Händen.
    Aufpassen soll man bei der Dosierung. Zu viel Wachs macht den Paddelschaft glitschig.
    Fazit: die kleine Dose ist sehr ergiebig und sehr wirksam.
    Das Wachs wird mich jetzt immer bei längeren Touren begleiten.
    Vielen Dank an Steffen

  6. Michael

    ..bei mir kommt es bei nicht typischen Bedingungen zur Blasenbildung: Lange starke Gegenwindpassagen und bei der Nutzung einens anderen Paddels durch Belastungsverschiebung auf den Fingern (Inuksuk erbrachte z.B.am vorderen seitlichen Daumengelenk unerwartet Blasen) Dem ist mit dem Wunderwachs hervorragend vorzubeugen.
    Aber auch die Nachbehandlung der durchs Wasser getrockneten Hände gefällt mir sehr gut, gefühlt besser als viele Handcremes im üblichen Sinne.

    Danke ans Schaf und Steffen :-))

  7. Gorana

    Meine Paddel Problemstelle, zwischen dem Daumen und Zeigefinger, hat sich nach dem Gebrauch von Wagners Wunderwachs aufgelöst.
    Ich habe die Problemstellen, in diesem Winter, durchgehend vor dem Paddeln „eingewachst“ und keine Blasen und darauf folgende Hornhaut mehr gehabt. Auch nach dem Wesermarathon blieben meine Hände gepflegt so wie ich es mir gewünscht habe. :-))
    Danke Steffen

  8. Christian Dingenotto

    Tested on Tour
    Bei meinen bisherigen Touren waren Blasen immer ein Problem. Nach wenigen Tagen unter nassen Bedingungen und ständigem Salzwasserkontakt verwandelten sich auf meinen Touren (rund Irland und rund Peleponnes) Teile meiner Handinnenflächen in “rohes Fleisch”. Das war immer ein Problem schon allein wegen das Infektionsrisikos, bis dahin dass ich zwischendurch Gummihandschuhe getragen habe, um die Hände zu schützen. Bei meiner letzten Tour rund Sardinien mit Tagesetappen zwischen 50km bis 72km trug ich morgens vor dem Start Steffens Wunderwachs auf. Trotz dieser relativ hohen Tagensetappen hatte ich erstmals keine Probleme mit Blasen an den Händen.
    Christian Dingenotto, Seekajakfahrer und Küstenreferent des Landeskanuverbandes Niedersachsen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *